Inhalt anspringen

Förderung von Lärmschutz in NRW

Beratung, Zuschüsse und Darlehen

© Stadt Bottrop

Förderportal Lärmschutz

Auf der Internetseite des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW ist ein „Förderportal Lärmschutz“ eingerichtet.

Dort sind Informationen über Fördermöglichkeiten aufgeführt, die als Zuschuss, Darlehen oder in Form von Beratungsprogrammen angeboten werden.

Das Förderportal ist vom Land NRW und der NRW.BANK erstellt worden. Aufgeführt werden Förderprogramme der EU, des Bundes einschließlich KfW, des Landes NRW und der NRW.BANK.

Die Suche nach einem geeigneten Programm wird erleichtert durch eine Gliederung in zehn verschiedene Förderfelder: Energieeinsparung/-Effizienz (öffentlich & kommunal), Gewerbliche Wirtschaft, Energieeinsparung/-Effizienz (privat), Verkehr - öffentlich & kommunal, Städtebau, Wohnen, Energieeinsparung/-Effizienz (gewerblich), Umweltschutz, Infrastruktur allgemein sowie Verkehr - gewerblich & privat-.

Ein Newsletter, der aktuelle Informationen bietet, kann angefordert werden.

Zu jedem der zehn Förderfelder sind wiederum zahlreiche unterschiedliche Förderprogramme aufgelistet, in denen die jeweilige Zielsetzung des Programms, der Bezug zum Lärmschutz, Antragsberechtigte, Fördervoraussetzungen, Förderart (Zuschuss, Darlehen ..), Antragstellung etc. aufgeführt sind. Es werden aktive und passive Lärmschutzmaßnahmen gefördert, auch Gebäudesanierung.
Eine Gebäudesanierung etwa bietet Gelegenheit, begleitend Lärmschutz umzusetzen.

© Stadt Bottrop

Private Haushalte und Wohnungsunternehmen

Private Haushalte und Wohnungsunternehmen können so z.B. Beratungen zur Energieeinsparung und zum Gebäudecheck (Start-Beratung Energie, Vor-Ort-Energieberatung, Gebäude-Check Energie) gefördert bekommen, da Wärmedämmung zugleich zu einer Lärmentlastung beitragen kann.

Auch beim Neubau oder Ersterwerb von Häusern (KfW-Effizienzhäuser), bei Modernisierungsmaßnahmen im Bestand, bei der denkmalgerechten Erneuerung von Wohnraum gibt es unter Umständen Fördermittel.

Unternehmen / Gewerbe

Da Elektromobile weniger Lärm verursachen als herkömmliche Kraftfahrzeuge, können Angehörige freier Berufe und Existenzgründer z.B. eine Förderung für die Anschaffung von Elektromobilen beantragen.

Der Erwerb von Lärm mindernder Fahrzeugausstattung bei Unternehmen des Güterkraftverkehrs und die Beschaffung lärmarmer Nutzfahrzeuge (bis 12 t) fallen unter Fördermaßnahmen für gewerbliche Wirtschaft.

Wichtig ist bei allen Programmen, dass hierbei immer der Lärmschutz beachtet wird. Bei Bedarf sind entsprechende Maßnahmen zum Schallschutz erforderlich.

Es lohnt sich in jedem Fall ein Blick in das Internet.
Nähere Hinweise zu den Förderprogrammen und weitere Informationen sind zu finden im "Förderportal Lärmschutz" des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW.


UMGEBUNGSLÄRM IN NRW

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz