Inhalt anspringen

Käufer für 2,3 Hektar Gewerbefläche gesucht

Grundstücke "Im Pinntal" in Kirchhellen werden im Bieterverfahren verkauft

© Stadt BottropBernd Tischler (v.l.), stellvertretender Vorsitzender des Wirtschaftsförderungsausschusses Frank Beicht, Bezirksbürgermeister Ludger Schnieder, Sabine Wißmann und Vorsitzender des Wirtschaftsförderungsausschusses Hermann Hirschfelder stellen das Gewerbevorhaben an der Straße „Im Pinntal“ vor. Auf der grünen Fläche im Hintergrund sollen bis zu 17 Unternehmen angesiedelt werden.

In Bottrop Kirchhellen ist Platz für Unternehmer. An der Straße  „Im Pinntal“ stehen 2,3 Hektar für Gewerbeansiedlungen zur Verfügung. Noch bis zum 7. Juni können sich Firmen um die Grundstücke bewerben.

Während eines Pressetermins wurde das Wirtschaftsprojekt vorgestellt. Oberbürgermeister Bernd Tischler geht von einem großen Interesse für die Grundstücke aus, so dass noch in diesem Jahr mit der Erschließung der nördlich der Straße „Im Pinntal“ gelegenen Fläche begonnen werden kann. Die Pläne sehen 17 Parzellen ab einer Größe von 1.000 Quadratmetern vor. Bei höheren Bedarfen  können mehrere Grundstücke zusammengelegt werden.

Mindestens 120 Euro müssen je Quadratmeter geboten werden. Weitere Kriterien bei der Vergabe sind die Schaffung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie die die örtliche Bindung bestehender Unternehmen, die expandieren wollen. Vorrangig stehen die Flächen Unternehmen zur Verfügung, deren Ansiedlung nur in einem Gewerbegebiet möglich ist. Das Wohnen im Gewerbegebiet ist nicht zulässig, sofern nicht die Notwendigkeit einer Betriebsleiterwohnung nachgewiesen werden kann.

Die Leiterin der Wirtschaftsförderung Sabine Wißmann ist froh, dass nach jahrelanger Vorbereitung die Grundstücke  vermarktet werden können. Sie weiß aber auch, dass die neue Fläche nur wenig Entspannung bei der Nachfrage von Grundstücken bietet. „Es gibt reichlich Interessierte, die in Warteposition sind“, sagt sie. Dazu gehören Unternehmen, die sich erst vor kurzer Zeit südlich der Straße „Im Pinntal“ angesiedelt haben und bereits weiteren Flächenbedarf angemeldet haben.

Die Erwartung nach einer zügigen Ausweisung weitere Gewerbefläche, insbesondere der freiwerdenden Bergbauflächen, dämpft Oberbürgermeister Bernd Tischler. Es werde noch einige Zeit dauern, bis die Stadt Zugriff auf die Fläche habe, die noch unter Bergrecht stehen. Die nächsten Ansiedlungsflächen werden in Grafenwald an der Brandenheide bereitgestellt.

Ansprechpartner

Für Fragen im Zusammenhang mit der Ausschreibung steht das Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement, Paßstraße 2, 46236 Bottrop zur Verfügung.

Oliver Zurnieden

Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement

Weitere Informationen

Anschrift

Kath. Stadthaus (ehemals)
Paßstr. 2
46236 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
Karte öffnen (OpenStreetMap)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 02041 703356
Fax: 02041 7053356
E-Mail-Adresse: oliver.zurniedenbottropde
Raum 1.26

Frank Paluch

Sachgebietsleiter

Weitere Informationen

Anschrift

Kath. Stadthaus (ehemals)
Paßstr. 2
46236 Bottrop

Karte öffnen (Google Maps)
Karte öffnen (OpenStreetMap)
ÖPNV-Verbindung

Kontakt

Tel.: 02041 703489
Fax: 02041 7053489
E-Mail-Adresse: frank.paluchbottropde
Raum 1.20

Gewerbegebiet "Im Pinntal" (nicht maßstabsgerecht)
${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz