Inhalt anspringen

Der Junge muss an die frische Luft

*** Gehobene Kinokunst / sensible Unterhaltung ***

Veranstaltungsinformationen

© Warner Bros.Der Junge muss an die frische Luft

DE 2018, 100 Min. Regie Caroline Link.
Mit Julius Maximilian Weckauf, Luise Heyer, Sönke Möhring, Joachim Król u.a.
FSK 6

Ruhrpott 1972: Der pummelige neunjährige Hans-Peter wächst in der Geborgenheit seiner fröhlichen Verwandtschaft auf. Sein Talent, andere zum Lachen zu bringen, trainiert er täglich im Krämerladen seiner Oma Änne. Doch dunkle Schatten legen sich auf den Alltag des Jungen, als seine Mutter nach einer Operation mit Depressionen zu kämpfen hat. Für Hans-Peter ein Ansporn, seine komödiantische Begabung immer weiter zu perfektionieren.

„(...) Mit viel Sinn für launigen Alltagshumor im damals kaum umweltbereinigten „Ruhrpott“ und mit noch mehr Detailverliebtheit für Klamotten und Kulissen der 1960er und 1970er Jahre hat die im Oktober 2018 mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland (1. Klasse) ausgezeichnete Caroline Link die 2014 erschienenen Kindheitserinnerungen des komischen Entertainers und späten Schriftstellers Hape Kerkeling adaptiert.

In mitunter sonnenlichtdurchfluteten Bildern (Kamera: Judith Kaufmann, „Sein letztes Rennen“) inszeniert Link die mittlere Kindheit des Protagonisten (Drehbuch: Ruth Toma), lässt diesen per Voiceover als kindlichen Erzähler (mit dem Wissen des Erwachsenen) den chronologischen Rahmen setzen, der sich in und um die Ruhrgebietsmetropole Recklinghausen verortet.

Resultat ist weniger eine ordentliche Literaturverfilmung als vielmehr ein nostalgisches Stimmungsbild, das gekonnt die Klippen aus Kitsch und Selbstmitleid umschifft.

Wahres Highlight ist und bleibt allerdings der heute zehnjährige Knirps Julius Weckauf aus dem linksrheinischen Jüchen, der hier sein Schauspieldebüt abliefert und selbst in puncto Mutterwitz dem jungen Hape (fast) wie ein Ei zu gleichen scheint. Gehobene Kinokunst, die sensible Unterhaltung auf erwachsenem Niveau verspricht.“ (Andreas Wirwalski)

Trailer auf Youtube

Reservierung Kinokarten

Eintrittspreis

6,00 €

Veranstaltungsort

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz