Inhalt anspringen

100 Jahre Frauenwahlrecht

Vernissage zur Ausstellungseröffnung

Veranstaltungsinformationen

Unter dem Motto "Sichtbar - Bottroper Frauen" sind Steckbriefe der ersten Ratsfrauen in Bottrop von 1919 bis 1933 zu sehen.

© BMFSFJBroschüre zum Frauenwahlrecht

100 Jahre Frauenwahlrecht

Viele Generationen von Frauen haben für Gleichberechtigung und für ihr Wahlrecht gekämpft. Am 19. Januar 1919 durften deutsche Frauen, die sich gegen heftigen Widerstand durchgesetzt hatten, erstmals wählen und für politische Ämter kandidieren.

Für die Begrüßungsrede zur Jubiläumsveranstaltung im Kammerkonzertsaal ist Ministerin Ina Scharrenbach angefragt. Oberbürgermeister Bernd Tischler wird anschließend zwei Ausstellungen eröffnen: „Mütter des Grundgesetzes“ zeigt die Biographien der vier Politikerinnen, die maßgeblich zum Entstehen des Grundgesetztes beigetragen haben. Außerdem werden unter dem Motto „Sichtbar - Bottroper Frauen“ lokal erstellte Ausstellungstafeln gezeigt, die Engagement aus der Vergangenheit und Steckbriefe der ersten Ratsfrauen in Bottrop von 1919 bis 1933 zeigen.

Die beiden Ausstellungen können vom 19. Januar bis zum 1. März im Kulturzentrum August Everding (1. Etage, VHS), Böckenhoffstraße 30, besichtigt werden.

Informationen

Einlass21. Januar bis 1. März 2019
Montag bis Freitag 9 bis 12.30 Uhr
Montag, Dienstag Donnerstag 14 bis 17 Uhr

Eintrittspreis

Eintritt frei

Veranstaltungsort

Veranstalter

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz