Inhalt anspringen

Projektmitarbeit Fachkräftesicherung im Amt für Wirtschaftsförderung

Projektmitarbeit „Fachkräftesicherung“
EG 9b TVöD-V

Im Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement der Stadt Bottrop ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Teilzeitstelle

Projektmitarbeit „Fachkräftesicherung“
EG 9b TVöD-V

zu besetzen. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet bis zum 31.12.2020 nach dem Teilzeit- und Befristungsgesetz (TzBfG). Es handelt sich um eine Teilzeitstelle mit einer regelmäßigen Wochenarbeitszeit im Umfang von 50 % (derzeit 19,5 Wochenstunden).

Die Stadt Bottrop hat gemeinsam mit den Partnern der dualen Ausbildung – Agentur für Arbeit GE/BOT, DGB Emscher-Lippe, HWK Münster, IHK Nord Westfalen, Jobcenter Bottrop, Kreishandwerkerschaft ein Handlungskonzept unter dem Titel „Querfeldein Berufe checken. Nachwuchs finden.“ verabschiedet. Das Konzept bündelt bestehende Angebote im Bereich der dualen Ausbildung, bzw. entwickelt diese weiter, und richtet sie an gemeinsamen strategischen Zielen aus. Eine Geschäftsstelle, angesiedelt beim Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement, wird die Zusammenarbeit und Umsetzung der Maßnahmen koordinieren. Schwerpunkt der Tätigkeit der Projektmitarbeit liegt auf der Geschäftsführung des Netzwerks Querfeldein, der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit zu dem Thema sowie der Mitwirkung bei der Durchführung einzelner Maßnahmen.

Das Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen folgende Tätigkeiten:

  • Geschäftsführung des Netzwerks Querfeldein, Abstimmung, Organisation, Vor- und Nachbereitung von zwei Netzwerktreffen jährlich sowie weiteren Arbeitsgruppen
  • Monitoring und Controlling der Umsetzung der Maßnahmen im Handlungskonzept
  • Koordinierung der Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
  • Aufbau von Internetseiten zum Sichtbarmachen von Angeboten zum Thema Fachkräftesicherung in der Stadt Bottrop
  • Mitwirkung bei der Aktivierung von Unternehmen und Akteuren für die Mitarbeit im Netzwerk und Teilnahme an unterschiedlichen Maßnahmen, Veranstaltungen und Projekten
  • Mitwirkung bei der Durchführung einzelner Maßnahmen

Von den Bewerberinnen/Bewerbern werden erwartet:

  • Abgeschlossenes Studium (Diplom oder Bachelor FH) der (Betriebs-) Wirtschaften, Kommunikationswissenschaften, Politik- und Sozialwissenschaften oder vergleichbaren Abschluss
  • Berufserfahrung in der Wirtschaftsförderung oder Kommunalen Koordinierung, in vergleichbaren Institutionen (z.B. Kammern) oder Unternehmen mit dem Aufgabenschwerpunkt Fachkräftesicherung ist von Vorteil.
  • Ausgeprägte Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit, insbesondere auch im Kontakt zu mittelständischen Unternehmen und Multiplikatoren
  • Ein sicherer Umgang mit den üblichen EDV-Anwendungen (Microsoft Office) sowie das beherrschen von Internetanwendungen wird vorausgesetzt.
  • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten für Abendveranstaltungen und Dienstreisen

Die Stadt Bottrop ist bestrebt, die gesellschaftliche Vielfalt widerzuspiegeln. Daher nimmt die Stadt Bottrop Ihre Bewerbung unabhängig von Ihrem Geschlecht, Ihrer kulturellen oder sozialen Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung und sexuellen Identität gerne entgegen.

Wenn die Ausschreibung Ihr Interesse findet, senden Sie bitte Ihre schriftliche Bewerbung innerhalb von zwei Wochen nach Veröffentlichung dieser Anzeige an die

Stadt Bottrop
Fachbereich Personal und Organisation (10/1)
Postfach 10 15 54
46215 Bottrop
oder per Mail an
personalwirtschaftbottropde.

Bei Fragen zum Stelleninhalt wenden Sie sich bitte an das Amt für Wirtschaftsförderung und Standortmanagement, Frau Lauter, Tel. 02041/70 4780.
Für sonstige Fragen steht Ihnen im Fachbereich Personal und Organisation, Frau Leitner, Tel. 02041/70 4285, gerne zur Verfügung.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz