Inhalt anspringen
© Stadt Bottrop

Blogbeitrag #15: „Komma kucken? – Abba sowat von!“

Der Aktionstag rund um das sanierte Rathaus war der Renner. Hunderte von Bottropern wollten es von innen sehen und nahmen an den zahlreichen Führungen Teil.

„Herzlich willkommen in IHREM Rathaus!“, so begrüßte Oberbürgermeister Bernd Tischler die zahlreich erschienenen Bottroperinnen und Bottroper am „Tag des offenen Rathauses“. Wer bei der kostenlosen Führung mitgemacht hat, der hat ganz besondere Einblicke bekommen. Nicht nur der Ratssaal und die Arrestzellen im Keller des Rathaus waren geöffnet - den Besucherinnen und Besuchern standen sogar die Türen zum Büro des Oberbürgermeisters offen.

Der Oberbürgermeister macht Späßken

„Der Sauna- und Whirlpoolbereich befindet sich hinter der geschlossenen Tür dort drüben“, witzelte Bernd Tischler während er eine Gruppe interessierter Bürger in seinem Büro empfing. Womöglich fragen sich Viele, wo denn die 11,4 Millionen Euro hineingeflossen sind: „Eine große Summe wurde in die Datensicherung der Bürgerinnen und Bürger investiert“, erklärt Bernd Tischler.

Der ein oder andere Blick schweifte während des Rundgangs durch das Büro auf den Balkon. Dort befindet sich - was kaum einer weiß - eine Miniimkerei. Die Bienen produzieren dort pro Saison bis zu 50 Kilogramm Honig. „Einige sind der Überzeugung, dass die Bienen die fleißigsten Mitarbeiter des Rathauses sind“, sagt Bernd Tischler. Wer wollte, durfte sich sogar für einen kurzen Moment in die Rolle des Oberbürgermeisters versetzen und auf dem Chefsessel Platz nehmen.

"Pack ma datt Gedöns da wech!"

Bei 3,5 Kilometern neuen Heizungsrohren, 284 Heizkörpern, 345 Quadratmetern Teppichboden und 26 Kilometern Telefonkabeln war kein Ende – nämlich die Eröffnung des sanierten Rathauses – in Sicht. Fast zwei Jahre lang wurde das über 100 Jahre alte Gebäude auf den neusten Stand gebracht. Das Rathaus zeigt sich heute noch in der Form, wie es im Jahre 1916 fertiggestellt wurde. Nur das Dach, das im 2. Weltkrieg zerstört wurde, zeigt kleine Abweichungen von der ursprünglichen Bauweise. Heute ist es ein „Hightech-Rathaus“, wie es Bernd Tischler bezeichnet.

Käffken und töffte Musik

Auf dem Ernst-Wilczok-Platz gab es Jazzmusik vom Jazzorchester Muckefuck, das Trio Chorda Giocoso spielte im Foyer des Rathauses und neben Infoständen wurde auch für Verköstigung gesorgt. Die Musik tönte während des Rundgangs durch das ganze Rathaus und sorgte für eine passende Atmosphäre, die zu dem Baustil – eine Mischung aus der Neorenaissance und dem Jugendstil - passte. Im „Showroom“ erhielten die Besucherinnen und Besucher zusätzlich die Möglichkeit, Fotos der vergangenen Jahrzehnte zu sehen. Künstler Guido Berndsen zeigte auf dem Ernst-Wilczok-Platz seine Ausstellung „100 Objekte für Bottrop“ und die Kunstgemeinschaft Bottrop 1969 übergab um 12 Uhr ihr Geschenk anlässlich des Stadtjubiläums - eine selbst gestaltete Bildinstallation aus insgesamt 100 kleinen Kachelbildern.


Mehr zum Tag:

Fotostrecke

  • © Josephine Baumgart100 Objekte für Bottrop von Guido Berndsen
  • © Josephine BaumgartDas Bottrop Jubiläumsbier gab es auch zu kaufen.
  • © Josephine BaumgartJazz-Musik gab es auf die Ohren.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus.
  • © Josephine BaumgartMusik gab es auch im Rathaus.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - ein altes Verlies.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - großer Andrang.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - ein Flur im "neuen Teil" des Rathauses.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - die Fenster im Foyer.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - die Fenster im Foyer.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - die Decke im Ratssaal.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - die Ahnengalerie.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - Oberbürgermeister Bernd Tischler begrüßte die Besucher in seinem Büro..
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - Oberbürgermeister Bernd Tischler begrüßte die Besucher in seinem Büro.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - die Fenster im Foyer.
  • © Josephine BaumgartDie Kunstgemeinschaft 1969 schenkte dem Rathaus anlässlich "100 Jahre Stadt Bottrop" ein Bild, bestehend aus 100 Einzelbildern zu jedem Jahr.
  • © Josephine BaumgartKunst im Ratssaal.
  • © Josephine Baumgart100 Bilder in einem.
  • © Josephine BaumgartRundgang im historischen Rathaus - der ratsaal von der Galerie aus gesehen.

Hier schreibt:

Kommentare


Kommentar zu diesem Blogeintrag

Kommentarfeld

Eine Veröffentlichung des Kommentars erfolgt nur dann, wenn Kontaktdaten hinterlegt wurden. Teledienstanbieter sind verpflichtet, vorab die Inhalte auf Rechtsverstöße zu prüfen. Veröffentlicht werden der Text des Kommentars sowie Name und Vorname, nicht jedoch die E-Mail-Adresse.

Hinweise zum Datenschutz

Ein Link zur Datenschutzerklärung befindet sich unten auf der Seite.*
Formular absenden

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.