Inhalt anspringen

Oskar Grubinski erkundet wieder seine Heimatstadt

Zweites Kinderbuch über Oskar und seine Freunde

© Stadt BottropDie Autorinnen Dietlinde Kamp-Kalus (v.l.) und Gabriele Kühlkamp präsentieren ihr neues Kinderbuch und die beiden Hauptfiguren.

Oskar Grubinski ist wieder auf Tour. Gemeinsam mit seiner neuen Freundin, der Stadtführerin Marianne, und dem Hund Henry erkundet er seine Heimatstadt, die in diesem Jahr 100 Jahre alt wird. Zum Einstieg treffen sie Oberbürgermeister Bernd Tischler im Rathaus, der einiges über Bottrop zu erzählen hat.

Geschrieben wurde das Kinderbuch von den beiden Bibliotheksmitarbeiterinnen Dietlinde Kamp-Kalus und Gabriele Kühlkamp. „Oskar und Marianne erkunden Bottrop“ ist der zweite Band der Trilogie „Oskar unterwegs in Bottrop“. Das Buch knüpft an die Geschichte des ersten Bandes an, in dem die Hauptfigur sich mit dem Bergbau in Bottrop beschäftigt hat. Komplettiert wird das Kinderbuch durch historische Bilder und Fotografien von Alexander Drewes.

„Nachdem das erste Buch sehr gut angenommen wurde, haben wir weiter nach Orten und Veranstaltungen in Bottrop gesucht, die für Kinder relevant sind. Das sind natürlich nicht unbedingt die gleichen wie für Erwachsene“, sagt Dietlinde Kamp-Kalus. „Dabei hatten wir das Jubiläum und die Bottroper Stadtgeschichte immer im Hinterkopf“, ergänzt Gabriele Kühlkamp. Im Buch werden historische und aktuelle Gegebenheiten in der Stadt gegenübergestellt, Archivbilder ergänzen die neuen Fotos mit den Puppen. Zu den Puppen Oskar und Marianne von Ute Janik, ehrenamtliche Vorlesepatin in der „Lebendigen Bibliothek“, sind im neuen Band die Figuren des Enkels Moritz und des Hundes Henry gekommen.

Die Autorinnen möchten mit ihrer Geschichte Kinder und Eltern anregen die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Adressen aller vorgestellten Orte sind im Buch abgedruckt. Beim Layout war Grafikerin Nina Golischewski besonders wichtig, „dass die Fotos sehr groß und Details zu erkennen sind, damit die Kinder sich alles ausführlich anschauen können“.

Eine der beschriebenen Sehenswürdigkeiten, den Froschkönigbrunnen, kennen laut Kamp-Kalus nicht einmal alle alteingesessenen Bottroper. „Bremen hat die Stadtmusikanten, Bottrop einen Märchenbrunnen mit Froschkönig“, so Kühlkamp. Der Brunnen an der Scharnhölzstraße wurde 1956 in Betrieb genommen und führt heute blaues Glasgranulat statt Wasser. „Die Anlage ist bestimmt ein schöner Anlaufpunkt für Kitas aus der Nähe um eine Märchenstunde zu verbringen“, sagt Kamp-Kalus.

Oskar und Marianne sind außerdem zum Beispiel auf dem Weihnachtsmarkt und der Kirmes unterwegs und lernen das Quadrat und den Stadtgarten kennen.

Zuletzt besucht Oskar Grubinski im neuen Buch den Hauptbahnhof, um seinen Enkel Moritz aus Berlin dort abzuholen. Für den dritten Band, der im nächsten Jahr erscheinen soll, muss sich die Oskar etwas Besonderes für seinen Enkel ausdenken. Das sei der „Cliffhanger“ am Ende der Geschichte erklären die Autorinnen und verraten schon einmal, dass im letzten Teil der Trilogie die Gefängniszellen im Rathaus besucht werden.

Das Buch „Oskar und Marianne erkunden Bottrop“ hat 63 Seiten, kostet 11,80 Euro und ist in den Bottroper Buchhandlungen, im WAZ Leserladen und im Fanladen zu erwerben.

${html.arvedui.search.moreLikeThis.label}
${html.arvedui.search.form.label}

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz