Inhalt anspringen

Kunstobjekte von Birgit Feike im Rathaus ausgestellt

Die Arbeiten können im Büro von Bürgermeisterin Monika Budke besichtigt werden.

© Stadt BottropBürgermeisterin Monika Budke (v.l.) und Künstlerin Birgit Feike präsentieren die beiden Kunstobjekte.

Zwei Kunstobjekte - „Anni to Go/2“ und „Anni to Go/3“ – der Künstlerin Birgit Feike sind seit Mittwoch, 27. November, im Büro von Bürgermeisterin Monika Budke ausgestellt. Die Objekte sind öffentlich zugänglich und können nach Absprache mit dem Büro besichtigt werden.

„Anni to Go/2 und Anni to Go/3“ sind Fragmente aus der Installation „Hommage an Anni Albers“. Diese Installation – eine Webarbeit im Außenbereich – entstand innerhalb von sieben Tagen im Rahmen des Bochumer Kunstfestivals Bobiennale und wurde am Ende zerschnitten. Zwei der daraus entstandenen Kunstobjekte können nun im Rathaus besichtigt werden.

Die in Bottrop geborene Künstlerin Birgit Feike formt ihre Kunstwerke aus Kunststoffen, die einem im Alltag begegnen: Plastikstreifen, -bänder und -tüten. In ihren Webarbeiten setzt sie dabei die Strukturen sowie Farb- und Lichtreflexe in einen Kontext. Mit ihrer Kunst orientiert sich Birgit Feike an Anni Albers, Meisterin am Bauhaus, die Techniken des Webens für die Herstellung ihrer Kunst nutzte.

Ein weiteres Fragment der Künstlerin „Anni to Go/1“ und eine Webarbeit „100 Anni A“ sind zurzeit im Josef Albers Museum im Rahmen der Jahresausstellung Bottroper Künstler bis zum 05.Januar 2020 zu sehen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung von Diensten auf dieser Webseite. Mit der Nutzung der Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass die Stadt Bottrop Cookies verwendet. Weitere Informationen finden Sie unter dem nebenstehenden Link zum Datenschutz.

Datenschutz